mo & bsd
silence

hallo mr s., wie geht es dir so dahinten in dem noch kälteren land? habt ihr schon den ersten schneeflocken gesehen?

ich war das ganze wochenende so unglaublich uncool herr s., ich glaube du würdest kein wort mehr mit mir reden. ich hab das ganze wochenende nichts gemacht, außer gearbeitet, gelernt und geschlafen. als ich heute nachmittag mit dem hund spazieren war, in dieser eisigen kälte und über meine uncoolness nachgedacht habe, da ist mir noch mal sehr deutlich geworden, warum ich auf keinen fall kontakt suchen oder zu lassen sollte, auch wenn jetzt winter ist und ich mich manchmal ungefähr genauso schrecklich alleine fühle wie die letzen blätter auf den bäumen.

in letzter zeit lief eine unterhaltung immer nur auf deine coolness hinaus, auf deine erfahrung, darum sich möglichst zu profilieren, zu beweisen. weißt du mr s., ich habe wirklich kein problem mit menschen, die mir von ihrem absolut perfektem leben erzählen. aber sie erzählen mir davon. genau das ist der unterschied. ich mag von menschen, mit denen ich mich unterhalte erfahren was sie tun, wie es ihnen geht, was sie denken, wie sie fühlen, was sie grade machen. kilometer spielen dabei keine rolle. ich möchte, dass menschen interesse daran haben mir von ihrem wirklichen leben zu erzählen. du erzählst nie was du machst, sondern immer nur wie. cool, geil, betrunken, erfahren. das bist du. ich hab immer das gefühl, dass ich weniger wert bin wenn ich mit dir rede. du wirfst mir immer unerfahrenheit vor. fehlendes wissen. weil du so unglaublich erwachsen bist weißt du einfach alles. und das ist unglaublich cool. und macht dein leben noch perfekter. es ist okay wenn dein leben wirklich so ist. aber das macht ein gespräch mit dir einfach so unglaublich anstrengend. ich habe immer versucht irgendeinen inhalt aus deinen worten zu picken. dieses sinnlose geschwafel hat mich in dinge interpretieren lassen, die du überhaupt nie so gemeint hast. ich denke dir fehlt es einfach an interesse an meinem leben oder eher an einer freundschaft. das ist okay, aber dann solltest du dich das schweigen lehren.

der punkt ist mr s., ich möchte mich nicht mehr mit dir unterhalten. ich finde deine versuchen dein geiles leben möglichst cool zu belegen irgendwie arrogant und langweilig. das endet dann darin, dass ich "unnahbar und gehässig" werde wie du es genannt hast und anfängst mich zu beleidigen. das wiederrum macht mich traurig, weil das deine sucht zur coolheit noch ein wenig unterstreicht. ich frage mich wirklich, wie ich mich früher wochenlang mit dir unterhalten konnte. ich denke es waren die geschichten, die wir so schön erfinden konnten, als dein leben noch nicht perfekt war und du noch träumen konntest. und ein bisschen die statusberichte, die mir wenigstens in kurzen sätzen berichtet haben, was du so treibst und wo du bist. ein wirklich guter gesprächspartner warst du dennoch nie..

13.12.09 21:03
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de