mo & bsd

ich hab eine einladung zu einem vorstellungsgespräch und das freut mich. aber meine emotionale verfassung ist dermaßen auf dem abgrund. ich habe heute den ganzen tag eine strumpfhose gesucht, die mich 15 euro gekostet hat und niemand hatte sie angeblich gesehen. jetzt durchwuehle ich alle schraenke und finde sie tatsaelich nach einem ganzen tag scheiss laune wegen diesem geld bei meiner schwester im schrank, die "das teil so haesslich" findet, dass sie das niemals haben koennte. aha.aha.aha. vielleicht wuerde ich das ganze mit ironie betrachten, wenn meine freunde mich nicht irgendwie als taxifahrerin ausnutzen wuerden. sie wollte fragen, ob sie das auto bekommt. aber nee ihre mam, grade ihre mama die um neun uhr im bett liegt will heute bis zwoelf in die sauna. du suchst nen grund, damit ich mal wieder fahren kann. dabei brauche ich den alkohol eigentlich  mal wieder. ich war lange genug vernuenftig. ich hab in den letzten drei wochen nicht einen schluck getrunken und ich habe mich lange zeit damit wohl gefuehlt aber ich vermisse die betaeubtheit, ich brauche das heute. ich habe lust mich abzuschießen und zu tanzen und an nichts zu  denken. aber dann wird mir das messer an die brust gesetzt und entweder ich bleibe ganz zuhause oder fahre. haha. witziges leben, sehr witzig. ich hab keine lust mehr die bestaendige,  die vernuenftige, die verlaessliche zu spielen. was ist nur aus mir geworden? wo sind die witzigen abende geblieben, die leidenschaft und freude mit sich gebracht haben? wo ist "hey ich bin nana und das reicht vollkommen" geblieben? was ist nur passiert?

meinst du guete und gerechtigkeit wird irgendwann belohnt? oder zerstoert mein neid das karma wieder?

31.3.10 19:20
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de